Schönstattbewegung - Frauen und Mütter


Schönstattbewegung Frauen und Mütter in Hesborn und Umgebung

Seit 2006  bestehen in Hesborn drei Pilgerheiligtums-Kreise. 7-10 Personen oder Familien bilden einen Kreis. Ein Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt wird einige Tage zu Hause aufgenommen und nach einer bestimmten Zeit an die nächste Familie weitergegeben.

Der "Besuch" der pilgernden Gottesmutter von Schönstatt im Zeichen des Pilgerheiligtums lädt ein
•    sensibel zu bleiben für die Kostbarkeit des Augenblicks
•    Freiräume zu schaffen für die Begegnung mit Gott und untereinander
•    die Herausforderungen des Alltags der Sorge Gottes zu übergeben
•    und das Leid des Lebens für andere zum Segen werden zu lassen.
Es soll ein bisschen schöner werden – daheim, in meiner Umgebung, im eigenen Herzen
durch einen Augenblick Zeit für Gott und die Menschen.

Hier hat der Gründer, Pater Josef Kentenich,

am 18. Oktober 1914, zusammen mit einigen Gymnasiasten, ein Bündnis mit Maria geschlossen, das Liebesbündnis.

Es beinhaltet die Bitte an Maria, diese Kapelle zum Wallfahrts- und Gnadenort werden zu lassen. Ein Netz von rund 200 Marienkapellen, die dem Urheiligtum nachgebildet sind, breitet sich über alle Erdteile aus und wächst kontinuierlich.
In unserer Region ist bei Benhausen / Paderborn eine Schönstattkapelle.

In unserer Region ist die Schönstattbewegung Frauen und Mütter aktiv. Diese macht offene Angebote vor Ort und in der Bildungsstätte Marienland in Schönstatt, wie z.B. Oasentage, Wochenendveranstaltungen für Mütter mit Kindern …

Wo liegt Schönstatt?

Bei Koblenz mündet die Mosel in den Rhein (Deutsches Eck). Sieben Kilometer flussabwärts rechts des Rheines liegt die Stadt Vallendar und in einem Seitental Schönstatt.

Was ist Schönstatt?

Schönstatt ist ein Wallfahrts- und Gnadenort und Zentrum einer internationalen, katholischen Erneuerungsbewegung.
Die Schönstattbewegung hat ihren Namen vom Ursprungsort Schönstatt, dessen Zentrum die Gnadenkapelle der Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin ist.